Ausritt in die goldene Herbstlandschaft – Teilnehmerbericht von Simone Küster

Am vergangenen Sonntag 16.10. 2011 war es wieder soweit: für den anstehenden Ausritt wurden einige der vereinseigenen Schulpferde gesattelt und unter der Führung des Vereinsvorsitzenden Alfred Emrich ging es hinaus ins Gelände.

Nachdem es auf den weitläufigen Wegen rund um den Kuseler Reitverein letztes Mal nach Blaubach ging, freuten sich die fünf Teilnehmer dieses Mal über Natur pur bei goldenem Oktoberwetter. Dabei ging es über unterschiedlichstes Terrain – von schattigen Waldwegen, über Graspfade bis zu Schotterwegen – hinauf auf die Höhen zwischen Kusel und Patersbach mit großartiger Panorama-Aussicht auf die umliegenden Hügel.

Auch aus Pferdesicht gab es einige Herausforderungen zu meistern: egal, ob am Rehgehege oder an planenbedeckten Heuballen Gelassenheit gefragt war, oder auf dem Rückweg über einen feuchten Hang Konzentration und Trittsicherheit unter Beweis gestellt werden mussten: die Kuseler „Schulis“ besitzen alle die nötige Coolness, um Anfänger, wie Fortgeschrittene sicher nach Hause zu bringen.

Bei dem entspannten Ausflug kam nicht nur jeder der Reiter auf seine Kosten, auch die Pferde hatten sichtlich ihre Freude: Fjordpferd Grisu kaute zufrieden am Gebiss, Goya spitzte bei jeder Kurve neugierig die Ohren und „Oldie“ Willard lief gut gelaunt vorwärts.

Wer jetzt Lust bekommen hat, an Ausritten teilzunehmen und in netter Gesellschaft das Kuseler Umland zu erkunden, trägt sich beim nächsten Ausritt ein oder wendet sich an 0163-1986159. Die vereinseigenen Pferde decken dabei alle Gewichtsklassen ab. Ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Wiedereinsteiger: Alle sind herzlich Willkommen!

 

Teilnehmer im Bild: Editha Church auf Grisu, Steven Debus auf Willard, Alfred Emrich auf Filou, Jürgen Weber auf Nemo. Nicht im Bild: Simone Küster auf Goya.


 

Ausritte am Sonntagnachmittag
 
weitere Termine werden  noch bekannt gegeben
 

Anmeldung durch Eintrag im Reitstundenbuch. Leitung : Berittführer des Vereins

Reiterliche Voraussetzung
Bei den Teilnehmern wird vorausgesetzt, dass sie regelmäßig reiten und in allen Gangarten über sicheren Sitz und Einwirkung verfügen. Der Reitpass ist die ideale Qualifikation, da er auch das erforderliche Wissen für das Geländereiten umfasst. 

Reitkleidung und Reithelm
Wetterangepasste Reitkleidung und gut sitzender Reithelm sind Voraussetzung für die Teilnahme. Bei ganz schlechtem Wetter : Training von Ausreitsituationen in der Reithalle.

Kosten
Für die Ausritte gelten unsere 10er Karten (1 oder 2 UE). Wie bei allen Reitstunden wird die Vereinsmitgliedschaft vorausgesetzt. Teilnahme mit eigenem Pferd ist ebenfalls möglich - Pferde-Haftpflichtversicherung und Influenza-Impfschutz vorausgesetzt. 

weitere Infos:
Alfred Emrich, 0163-1986159

Back to top